Physikatsberichte   erfasste Bezirke   Texte durchsuchen   bibliographische Nachweise


erste Seite vorige Seite Seite 1 von 32 nächste Seite letzte Seite

S. 1 (241) Landgericht Rothenfels

Landgerichtsbezirk Rothenfels

Bearbeitung: Josef Braun, Historischer Verein Marktheidenfeld und Umgebung e. V.

Der Autor: Landgerichtsarzt Dr. Spegg

Nachdem Rothenfels lange Zeit aus Wertheim, dann Marktheidenfeld und vereinzelt Karlstadt ärztlich versorgt worden war, machte sich 1831 ein eigener Arzt ansässig: Dr. Spegg. Der zunächst fürstliche Gerichtsarzt und später zum K. Physikus avancierte Dr. Spegg war der erste Rothenfelser Arzt. Ihm oblag auch die Gesundheitsbetreuung der Insassen des Juliusspitals, wofür er von der Fürstlich Löwensteinischen Regierungs- und Justizkanzlei eine feste Besoldung bezog. Der Anreiz für einen Arzt, sich gerade in Rothenfels niederzulassen, war offensichtlich nicht besonders groß; die Stadtgemeinde Rothenfels sah sich deshalb genötigt, ihm ein jährliches Honorar zu garantieren.1

1 Vgl. KOLB, Rothenfelser Chronik, S. 275, sowie KOLB, Die Juliusspital-Stiftung zu Rothenfels, S. 252 f.

[Vorbemerkung zur anschließenden Transkription:

Unleserliche und fehlende Wörter in der Kopie des Originaltextes wurden durch [?] bzw. [...] kenntlich gemacht]