Text vergrößern

Herzlich willkommen

auf den Seiten des Förderkreises Haus Wolfsthalplatz.


Wichtiger Hinweis

Verbesserungen und Ergänzungen durch den
Verein Förderkreis Haus Wolfsthalplatz sind derzeit nicht möglich.


Im Zentrum der Informationen steht die Datenbank „Juden in Unterfranken“. Sie bietet eine Kombination von

  • biographischen Angaben zu jüdischen Einwohnern zwischen 1800 und 1945, zum Teil darüber hinaus. Hinzu kommen Hinweise auf irreführende Angaben in Quellen, auf Unternehmen jüdischer Bürger, auf Ämter in der Gemeinde oder auf individuelle Schicksale wie Verhaftungen nach der reichsweiten Pogromnacht;
  • Dokumentationen von Friedhöfen mit Bildern und Texten, Übersetzungen und technischen Daten;
  • Angaben zu den Aufenthaltsorten von der Geburt bis zum natürlichenTod, zu den Orten von Auswanderung, Deportation oder Ermordung;
  • Stammbäumen in graphischer Darstellung;
  • Quellen und Links.
Hilfen zum Umgang mit der Datenbank und zur Struktur der Angaben finden Sie jeweils unter „Hilfe zu dieser Seite“.

Darüber hinaus bietet die Homepage die Möglichkeit, über Materialien oder Links etwas zu jüdischen Gemeinden und Friedhöfen in Unterfranken zu erfahren. Sie sind alphabetisch geordnet.

Dies gilt entsprechend für die Dokumentation von „Stolpersteinen“ in Unterfranken.

Schließlich informiert der Button „Haus Wolfsthalplatz“ über das Jüdische Museum Aschaffenburg und den „Förderkreis Haus Wolfsthalplatz e.V.“, über die Arbeit dieser Institutionen, über die Mitgliedschaft und über die Beteiligung an ihren Aktivitäten.