biographische Daten


 
 
   



 

 Neue Suche 



 

 

Quellenbeschreibung
[1003][1005][1016]
[1023][1057][1078]

 
Grünfeld, Willy Stammbaum                 IdNr. 23556


deportiert
gestorben im Holocaust
 
Geburtsdatum: 27.10.1896 in: Tauberrettersheim
Sterbedatum: 1941/1942 in: Raum Riga
Hebr. Name: Friedhof:
Beruf: Kaufmann  

Ehepartner   

    

1. Grünfeld Frieda, geb. Neuhöfer [1016]

Biographische Angaben  


   
Willy Grünfeld wurde 1896 geboren und wuchs als Sohn des Kaufmanns Adolf und dessen Frau Gretchen Grünfeld, geborene Sulzbacher, in der unterfränkischen Gemeinde Tauberrettersheim , Landkreis Würzburg auf. Er hatte noch einen Bruder, Leo Grünfeld (geboren vermutlich 1901, Tauberrettersheim).

In den Jahren 1917 und 1918 leistete er seinen Kriegsdienst. Danach lebte er zunächst in Tauberrettersheim und später - vermutlich nach seiner Heirat mit Frieda Neuhöfer im Jahr 1927 - in der nahen Kleinstadt Aub . Mit Frieda bekam er die beiden Kinder Hannelore (geb. 1928, Aub) und Alfred (geb. 1930, Aub).
Seine Familie suchte nach den brutalen Ausschreitungen des Novemberpogroms 1938 Zuflucht in Würzburg , wo sie zunächst in der Johannitergasse 7 und später in der Kapuzinerstraße 21 - einem sogenannten "Judenhaus" - lebten. Willy folgte ihnen anscheinend Anfang 1939, wohl nach der "Schutzhaft" im KZ Dachau , aus der er am 19. Januar 1939 entlassen wurde. Er musste dann, nach dem Verlust seiner beruflichen und bürgerlichen Existenzgrundlage, Zwangsarbeit in Würzburg leisten.

Am 27. November 1941 wurde er mit seiner Familie mit dem Ziel Riga-Jungfernhof deportiert. Über seine genauen Todesumstände ist nichts bekannt.

Im Gedenken an die Deportationsopfer


Verfasser: Naomi Teveth, Tel Aviv (21.12.2017); Praktikant, Johanna-Stahl-Zentrum, Würzburg;
letzte Quellenauswertung: 09.03.2018

Individuelle Informationen


Stolpersteine für Familie Grünfeld in Aub, Harbachstr. 11

Quellenangaben 




[1003] Bundesarchiv - Gedenkbuch
[1005] Yad Vashem Page of Testimony
[1016] Strätz, Reiner, Biographisches Handbuch Würzburger Juden 1900-1945
[1023] alemannia-judaica: Artikel Aub
[1057] 1. Deportation der jüdischen Bevölkerung aus Bezirksstelle Bayern.

Nürnberg - Würzburg nach Riga Abfahrtsdatum: 29.11.41


[1078] Volkszählung 1939 - The 1939 German "Minority Census" Database

Ortsfolge   



GeburtsortTauberrettersheim 27.10.1896[1016][1003][1057][1078]
Aub vor 1928Nov. 1938   ✡[1016]
Würzburg Anfang 1939Johannitergasse 7[1016][1078] Karte
Würzburg 27.11.1941Kapuzinerstraße 21deportiert[1016][1057] Karte
deportiert nachRiga-Jungfernhof 27.11.1941[1016][1003]
SterbeortRaum Riga 1941/1942Opfer[1003]