biographische Daten


 
 
   



 

 Neue Suche 



 

 

Quellenbeschreibung
[1002][1003][1005]
[1016][1058][1078]

 
Hausmann, Philipp (Pfeifer)                  IdNr. 24098


deportiert
gestorben im Holocaust
 
Geburtsdatum: 20.11.1878 in: Nenzenheim
Sterbedatum: 1942 in: Raum Lublin
Hebr. Name: Friedhof:
Beruf: Kaufmann  

Ehepartner   

    

Biographische Angaben  


   
Kaufmann, Handelsvertreter. In der damals mittelfränkischen Gemeinde Nenzenheim , Landkreis Kitzingen aufgewachsen. Im I.Weltkrieg Kriegsteilnehmer als Vizefeldwebel; verwundet. Der ledige Mann lebte lange Zeit mit seiner Verwandten Meta Hausmann in der Kleinstadt Mainbernheim , Landkreis Kitzingen. Im Novemberpogrom 1938 wurde er bei schweren Ausschreitungen von Nazis gegen die letzten sechs jüd. Familien im Ort misshandelt und inhaftiert. Während Meta Hausmann am 23. März 1942 von Mainbernheim mit dem Ziel Ghetto Izbica deportiert wurde, sind die Umstände bei Philipp Hausmann unklar. Er kam im Dezember 1940 in das Jüd. Altenheim Dürerstraße 20 in Würzburg und wurde entweder im März/April 1942 mit dem Ziel Ghetto Izbica oder, vielleicht wegen seiner militärischen Verdienste, im September 1942 ins Ghetto Theresienstadt deportiert. [1016][1003][1005][1023; Artikel Mainbernheim]

Im Gedenken an die Deportationsopfer


Individuelle Informationen


Stolperstein Mainbernheim

Quellenangaben 




[1002] Yad Vashem The Central Database of Shoah Victimsnames
[1003] Bundesarchiv - Gedenkbuch
[1005] Yad Vashem Page of Testimony
[1016] Strätz, Reiner, Biographisches Handbuch Würzburger Juden 1900-1945. Seite 241
[1058] 2. Deportation der jüdischen Bevölkerung aus Bezirksstelle Bayern.

Nürnberg - Würzburg nach Izbica Abfahrtsdatum: 24.03.42


[1078] Volkszählung 1939 - The 1939 German "Minority Census" Database

Ortsfolge   



GeburtsortNenzenheim 20.11.1878[1016]
Mainbernheim Dez. 1940Untere Brunnengasse 4 - Nürnbergerstr. 138   ✡[1016][1078] Karte
Würzburg Dez. 19401942Dürerstr. 20deportiert[1016] Karte
deportiert nachIzbica 24.03.1942[1016]
Sterbeort
deportiert nach
Raum Lublin 1942Opfer[1003][1005]