biographische Daten


 
 
   

alemannia-judaica.de
 

 Neue Suche 



 

 

Quellenbeschreibung
[1003][1005][1016]
[1023][1064][1078]

 
Rosenfeld, Kathi (Katherina) geb. Liebreich Stammbaum                 IdNr. 28889


deportiert
gestorben im Holocaust
 
Geburtsdatum: 24.04.1884 in: Weigenheim
Sterbedatum: in: unbekannt
Hebr. Name: Friedhof:
STOLPERSTEINE IN AUB
Beruf:  

Ehepartner   

    

1. Rosenfeld Meier [1016]

Biographische Angaben  


   
Kathi Rosenfeld stammte aus der kleinen Jüd. Gemeinde im mittelfränkischen Ort Weigenheim . Sie war nach 1900 mit dem Viehhändler Meier Rosenfeld in der unterfränkischen Kleinstadt Aub , Landkreis Würzburg, verheiratet; 1909 wurde dort ihre Tochter Marga geboren. NS-Regime: Das Ehepaar Rosenfeld wohnte 1939 noch in Aub; [1078] nach den schweren Ausschreitungen im Novemberpogrom 1938 hatten die meisten verbliebenen jüd. Einwohner den Ort verlassen. [1023] Meier Rosenfeld nahm sich im November 1941 das Leben. [1003] Kathi Rosenfeld wurde wohl von ihrem letzten Wohnort Frankfurt am Main mit unbekanntem Ziel deportiert. [1003][1005] Auch ihre Tochter und deren Kind wurden im Holocaust ermordet.
Verfasser: Reiner Strätz, Würzburg (26.12.2017); Naomi Teveth, Tel Aviv;
letzte Quellenauswertung: 22.02.2018

Quellenangaben 




[1003] Bundesarchiv - Gedenkbuch
[1005] Yad Vashem Page of Testimony
[1016] Strätz, Reiner, Biographisches Handbuch Würzburger Juden 1900-1945. Seite 473
[1023] alemannia-judaica: Jüd. Gemeinde Aub
[1064] Deportation der jüdischen Bevölkerung aus dem Deutschen Reich
Frankfurt-Osten 1942/43

[1078] Volkszählung 1939 - The 1939 German "Minority Census" Database

Ortsfolge   



GeburtsortWeigenheim [1003]
Aub vor 1909?1939   ✡[1003][1078]
Frankfurt am Main nach 1939deportiert[1003]
Sterbeort
deportiert nach
unbekannt (Holocaust) ?1942Opfer[1003]