biographische Daten


        



 

 Neue Suche 



 

 

Quellenbeschreibung
[1003][1029][1064]
[1141]
 
Böttigheimer, Clementine Stammbaum                 IdNr. 33463


deportiert
gestorben im Holocaust
 
Geburtsdatum: 02.11.1875 in: Miltenberg
Sterbedatum: 23.09.1942 in: Vernichtungslager Treblinka
Hebr. Name: Friedhof:
Stolpersteine in Miltenberg
Beruf:  

Ehepartner 

    

Biographische Angaben  


   
Clementine Böttigheimer musste im Drittes_Reich als zweiten Vornamen Sara führen.
Sie suchte in Frankurt am Main Zuflucht. Ihre letzte Adresse dort war das Krankenhaus der Israelitischen Gemeinde in der Gagernstraße 36.
Von dort wurde Clementine am 18. August 1942 im Alter von 66 Jahren bei der siebten großen Deportation aus Frankfurt in das Durchgangs- und
Konzentrationslager Theresienstadt und am 23. September 1942 unter der Transportnummer Bq-1366 in das Vernichtungslager Treblinka verschleppt, wo sie wahrscheinlich ermordet wurde.
Quelle: [1080] Jüdisches Museum Frankfurt, [1003], [1064]

Individuelle Informationen


Jüdisches Krankenhaus Frankfurt, Gagernstraße

Quellenangaben 




[1003] Bundesarchiv - Gedenkbuch
[1029] Debler Ulrich: Die jüdische Gemeinde von Miltenberg. Seite 109
[1064] Deportation der jüdischen Bevölkerung aus dem Deutschen Reich
Frankfurt Theresienstadt 18.08.1942

[1141] StAWue Jued. Standesregister 80 Miltenberg, Geburten 1873-1875

Ortsfolge   



GeburtsortMiltenberg 02.11.1875Hauptstr. 89    ✡[1029][1003][1141] Karte
Frankfurt am Main Zeil 92Altersheim der Israelitischen Gemeinde[1080] Karte
Frankfurt am Main Gagernstr. 36deportiertLetzte Adresse: Krankenhaus der Israelitischen Gemeinde[1080] Karte
deportiert nachGhetto Theresienstadt 18.08.194223.09.1942deportiert[1003]
Sterbeort
deportiert nach
Vernichtungslager Treblinka 23.09.1942Opfer[1003]