biographische Daten


        



 

 Neue Suche 



 

 

Quellenbeschreibung
[1003][1029][1082]

 
Martczak, Martha geb. Oppenheimer Stammbaum                 IdNr. 33622


deportiert
gestorben im Holocaust
 
Geburtsdatum: 24.11.1919 in: Miltenberg
Sterbedatum: 02.03.1943 in: Auschwitz
Hebr. Name: Friedhof:
Beruf:  

Ehepartner 

    

Biographische Angaben  


   
Martha Martczak, geb. Oppenheimer war die Tochter des Miltenberger Viehhändlers Wilhelm Oppenheimer. Sie war 16 Jahre alt, als sie am 30. Dezember 1935 im Israelitischen Krankenhaus in Frankfurt, Gagernstraße 36, ihre Tochter Henny zur Welt brachte. Die letzten drei Monate der Schwangerschaft hatte sie im Heim des Jüdischen Frauenbundes in Neu-Isenburg verbracht.
Martha versorgte ihre Tochter ein Jahr lang im Heim "Isenburg". Anfang März 1937 zog sie nach Frankfurt, wo sie als Hausangestellte in der Versorgungsanstalt für Israeliten, einem Altersheim im Röderbergweg 77, arbeitete. Tochter Henny blieb in Neu-Isenburg. Martha hielt weiterhin Kontakt zu ihrer Tochter und beteiligte sich an den Unterhaltskosten.
Martha zog nach einer Aktennotiz der Devisenstelle Frankfurt 1941 aus Frankfurt weg, vermutlich nach Berlin. Von dort aus wurde sie am 1. März 1943 in das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz deportiert. Quelle: Individuelle Informationen: Lebensweg von Martha Oppenheimer, Gedenkbuch Neu-Isenburg, [1003]

Tochter Henny wurde ebenfalls am 02.03.1943 von Berlin aus nach Auschwitz deportiert. [1003]

Es ist nicht bekannt, wann Martha den Nachnamen Martczak annahm, und auch über ihren Ehemann liegen keine Daten vor. [1003]

Auch der Vater von Martha, Wilhelm Oppenheimer wurde von Frankfurt aus in das Ghetto Kowno (Kauen) deportiert. [1003]

Individuelle Informationen


1.Lebensweg von Martha Martczak geb. Oppenheimer

Quellenangaben 




[1003] Bundesarchiv - Gedenkbuch
[1029] Debler Ulrich: Die jüdische Gemeinde von Miltenberg. Seite 143
[1082] Gedenkbuch Berlins der jüdischen Opfer des Nationalsozialismus, 1995

Ortsfolge   



GeburtsortMiltenberg 24.11.1919Mainstr. 59   ✡[1029] Karte
Frankfurt am Main 03.10.1935[1029]
Berlin [1003]
Sterbeort
deportiert nach
Auschwitz 02.03.1943Opfer[1003]