biographische Daten


 
 
   

Siegbert Gerhard Schuster im Febr. 1939
© Gemeindearchiv Nordheim v. d. Rhön

 

 Neue Suche 



 

 

Quellenbeschreibung
[1003][1056][1078]

 
Schuster, Siegbert Gerhard Stammbaum                 IdNr. 40754


deportiert
gestorben im Holocaust
 
Geburtsdatum: 18.06.1925 in: Nordheim vor der Rhön
Sterbedatum: 1942 in: Raum Lublin
Hebr. Name: Friedhof:
Beruf:  

Ehepartner   

    

Biographische Angaben  


   
Siegbert Gerhard Schuster war der Sohn des Viehhändlers Alexander Schuster und seiner Frau Ida, geb. Samuel, aus Königshofen. Gerhard war sein Rufname. Am 10. November 1938 erlebte er die Demolierung der Familienwohnung. Im Nachbarhaus starb sein Onkel Karl Schuster, als diesem nachts eine Wagendeichsel durch das Schlafzimmerfenster geworfen wurde. Sein Vater wurde verhaftet und am 24. November 1938 wieder aus der Schutzhaft entlassen. Die Mutter Ida starb am 6. Februar 1940 in Nordheim.

Am 6. Juni 1940 beantragte er ein Arbeitsbuch und am 31. Mai 1941 kam er vom Israelitischen Lehrlingsheim aus München zurück und wurde als Schlosserlehrling bezeichnet. Gemeinsam mit seinem Vater, der verwitweten Tante Emma Schuster und Siegfried Schild kam er am 24. April 1942 nach Würzburg in den Platz’schen Garten. Am nächsten Tag wurden sie nach Krasnystaw deportiert, mussten 15 Kilometer nach Krasniczyn laufen und wurden in einem der Lager im Raum Lublin ermordet. Für diesen Transport war sein Vater als Ordner eingeteilt.

Im Gedenken an die Deportationsopfer


Verfasser: Elisabeth Böhrer, Schweinfurt (11.01.2018);
letzte Quellenauswertung: 26.03.2018

Quellenangaben 




[1003] Bundesarchiv - Gedenkbuch
[1056] 3. Deportation der jüdischen Bevölkerung aus Bezirksstelle Bayern.

Nürnberg - Würzburg nach Krasniczyn Abfahrtsdatum: 25.04.42


[1078] Volkszählung 1939 - The 1939 German "Minority Census" Database

Ortsfolge   



GeburtsortNordheim vor der Rhön 18.06.1925[1003][1056]
Nordheim vor der Rhön deportiert   ✡Nordheim v. d. Rhön 111[1003][1078]
deportiert nachWürzburg 24.04.194225.04.1942[1003][1056]
deportiert nachKrasniczyn 25.04.1942[1003][1056]
SterbeortRaum Lublin 1942Opfer[1003]