Datenbank Tanzsäle in Unterfranken

Nummer: 205
Bildunterschrift(en): Kapelle Peter Blum im Saal um 1950
Foto: Bestand Heinz Blum

Ort: Eßleben
Landkreis: Schweinfurt
Name und Straße: Zum (goldenen) Stern genannt Stahl
Hauptstraße 15
 
Architektur/Einrichtung: Umbau: In den 1980er Jahren Umbau zu Gästezimmern

Lage/Größe: Obergeschoss, ca. 120 qm, ausgelegt für max. 150 Personen.

Bodenbelag: Dielen

Beleuchtung: "einfache Beleuchtung" (Fragebogen)

Heizung: Holzofen

Wandgestaltung:
- Wände weiß gestrichen
- mindestens teilweise brusthohe hell gestrichene Holzverträfelung (vgl. Foto)

Ausstattung:
- Ausschank
- ein Teil Tanzfläche, ein Teil mit Tischen und Stühlen
- Bar im Nebenzimmer
- Bühne mit Vorhang
- Garderobenständer
 
Geschichte/soziales Leben: Tanzveranstaltungen: u.a.
B Blütenball
F Feuerwehrball
K an Kirchweih
S Sportball

Musikgruppen:
D Donat Weiss
P Peter Blum
T Tixi Band Köhler

Versammlungen:
B Bürgerversammlungen

Kino:
M Mobiles Kino in der Nachkriegszeit, jeweils freitags und samstags (Eidel 2015).
Filme mit den Stars der 1950er Jahre:
B Dieter Borsche
   Beppo Brehm
F O. W. Fischer
R Ruth Leuwerick
R Heinz Rühmann
S Maria Schell
Z Sonja Ziemann

Theater:
L Laienspieler aus Eßleben

Weitere Nutzungen:
U Unterkunft
- für Gefangene aus Serbien (Zweiter Weltkrieg).
- für durchziehende Soldaten am Ende des Zweiten Weltkriegs: "Der Saal (...) war mit
   Stroh ausgelegt (...)" (Saam 1971, S. 248).

Aktuelle Situation:
U Unterkunft für Asylanten
 
Quellen und Literatur: Q.: Recherchen Chiffre 43 (2015).


L.: Saam 1971 - Otto Saam: Aus turbulenter Zeit. In: Robert Bauer: 1200 Jahre Eßleben. Ein Heimatbuch. Tauberbischofsheim 1971, S. 248 f.
Eidel 2015 - Eidel, Silvia: Erste Küsse und der Rock 'n' Roll. In: Main-Post (Schweinfurt), 24.07.2015.