biographische Daten


 
 
   



 

 Neue Suche 



  Vorherige Zeile

  Nächste Zeile

Quellenbeschreibung
[1016][1020]
 
Laredo, Jeanette (Jenny) geb. Gutheim Stammbaum                 IdNr. 26005

 
Geburtsdatum: 16.04.1855 in: Ungedanken
Sterbedatum: ?nach 1950 in: Quinta de Tilcoco
Hebr. Name: Friedhof:
Beruf:  

Ehepartner   

    

1. 1878 Fritzlar/Hessen, Laredo Josef (Joseph) [1016]

Biographische Angaben  


   
Jeanette Lareodo wuchs in der Gastwirts- und Händlerfamilie Josef und Sara Gutheim in der hessischen Gemeinde Ungedanken (Fritzlar) auf und lebte ab 1878 als Ehefrau des Kunsthändlers Josef Laredo in Würzburg , mit dem sie vier Kinder großzog. Es ist anzunehmen, dass sie wie andere Angehörige in dem bald bedeutenden "Kunstgewerbehaus Josef Laredo" in der Kaiserstraße 5-7 mitarbeitete; ihre Schwester Helene Gutheim war dort Prokuristin. Seit 1907 verwitwet, lebte Jeantte Laredo ab 1934 im Jüd. Altersheim Konradstraße 3. Sie emigrierte im März 1939, inzwischen fast 84 Jahre alt, mit ihrer Schwester Helene zur Tochter Karola Heilbronn nach Santiago in Chile. 1950 feierten die beiden Schwestern ihren 90. und 95. Geburtstag in der chilenischen Kleinstadt Quinta de Tilcoco . [1016][1020]

Individuelle Informationen


95.Geburtstag, Aufbau 10.03.1950

Quellenangaben 




[1016] Strätz, Reiner, Biographisches Handbuch Würzburger Juden 1900-1945
[1020] The AUFBAU Indexing Project: 23069- 0

Ortsfolge   



GeburtsortUngedanken (Fritzlar) 16.04.1855[1016]
Würzburg 1878Kaiser Str. 5[1016] Karte
Würzburg 1934Prymstr. 9[1016] Karte
Würzburg 1934März 1939Konradstr. 3ausgewandert[1016] Karte
ausgewandert nachSantiago März 1939[1016]
SterbeortQuinta de Tilcoco ?nach 1950Ort wahrscheinlich[1020]