biographische Daten


 
 
   

Minna Gerson
Quelle: Shmuel Katz, Foto: Yad Vashem

 

 Neue Suche 



 

 

Quellenbeschreibung
[1002][1003][1005]
[1052][1055][1060]
[1078]
 
Gerson, Minna (Mina) geb. Gundersheimer Stammbaum                 IdNr. 3142


deportiert
gestorben im Holocaust
 
Geburtsdatum: 13.01.1865 in: Mittelsinn
Sterbedatum: 29.09.1942 in: Vernichtungslager Treblinka
Hebr. Name: Friedhof:
Aschaffenburger Stolpersteine
Beruf:  

Ehepartner   

    

1. Mittelsinn, Gerson Gustav [1052]

Biographische Angaben  


   


Im Gedenken an die Deportationsopfer


Verfasser: Praktikant, Johanna-Stahl-Zentrum, Würzburg (17.05.2017);
letzte Quellenauswertung: 19.02.2020

Quellenangaben 




[1002] Yad Vashem The Central Database of Shoah Victimsnames
[1003] Bundesarchiv - Gedenkbuch
[1005] Yad Vashem Page of Testimony
[1052] SSAA 2 SBZ 1 Einwohnermeldekartei
[1055] SSAA - SBZ I Karteikarten der jüdischen Gemeinde, (Gerson)
[1060] 4. Deportation der jüdischen Bevölkerung aus Bezirksstelle Bayern.

Nürnberg - Würzburg nach Theresienstadt Abfahrtsdatum: 10.09. - 11.09.42


[1078] Mapping the Lives, Volkszählungsdaten vom 17. Mai 1939, Bundesarchiv R 1509. (VZ257782)

Ortsfolge   



GeburtsortMittelsinn 13.01.186530.11.1938   ✡[1052][1055]
Aschaffenburg 30.11.193818.07.1939Riesengasse 6bei Dillenberger[1052][1055][1078] Karte
Aschaffenburg 18.07.193904.05.1942Maximilianstr. 14bei Dillenberger[1052][1055] Karte
Aschaffenburg 04.05.194209.09.1942Hinter der Eich 7deportiertbei Hamburger[1052] Karte
Würzburg 09.09.194210.09.1942[1052]
deportiert nachGhetto Theresienstadt 10.09.194229.09.1942[1003][1064]
deportiert nachVernichtungslager Treblinka 29.09.1942[1003][1005]
SterbeortVernichtungslager Treblinka 29.09.19421942Opfer[1003][1005][1055]