biographische Daten


 
 
   

Sofie Gerson
Quelle: Shmuel Katz, Foto: Yad Vashem

 

 Neue Suche 



 

 

Quellenbeschreibung
[1003][1005][1052]
[1055][1056][1078]

 
Gerson, Sophie, Sofie Stammbaum                 IdNr. 3143


deportiert
gestorben im Holocaust
 
Geburtsdatum: 07.10.1897 in: Mittelsinn
Sterbedatum: 1942 in: Raum Lublin
Hebr. Name: Friedhof:
Aschaffenburger Stolpersteine
Beruf:  

Ehepartner   

    

Biographische Angaben  


   
Sofie Gerson wurde am 7. Oktober 1897 in Mittelsinn im unterfränkischen Landkreis Main-Spessart geboren. Ihr Vater war der Viehhändler Gustav Gerson. Ihre Mutter hieß Mina Gerson, geb. Gundersheimer. Sofie hatte eine Schwester, Blanka, die am 07. Juli 1889 geboren wurde.
Diese starb bereits 1921 mit 32 Jahren, ihr Vater verstarb 1930.

Bis Sofie 41 Jahre alt war, lebte sie mit ihrer Mutter in Mittelsinn. Nach dem Novemberprogrom, in dessen Verlauf die Synagoge zerstört und in jüdische Häuser eingebrochen wurde, floh Sofie mit ihrer Mutter Mina nach Aschaffenburg.

Dort lebten sie zusammen, bis der NS-Staat zuerst Sofie im April 1942 über Würzburg nach Krasniczyn deportierte. Sie wurde im Raum Lublin im Jahr 1942 getötet. Ihre Mutter wurde im September des gleichen Jahres ebenfalls über Würzburg nach Theresienstadt deportiert und in Treblinka ermordet.

Im Gedenken an die Deportationsopfer


Verfasser: Praktikant, Johanna-Stahl-Zentrum, Würzburg (17.05.2017);
letzte Quellenauswertung: 03.10.2020

Quellenangaben 




[1003] Bundesarchiv - Gedenkbuch
[1005] Yad Vashem Page of Testimony
[1052] SSAA 2 SBZ 1 Einwohnermeldekartei
[1055] SSAA - SBZ I Karteikarten der jüdischen Gemeinde, (Gerson)
[1056] 3. Deportation der jüdischen Bevölkerung aus Bezirksstelle Bayern.

Nürnberg - Würzburg nach Krasniczyn Abfahrtsdatum: 25.04.42


[1078] Mapping the Lives, Volkszählungsdaten vom 17. Mai 1939, Bundesarchiv R 1509. (VZ257783)

Ortsfolge   



GeburtsortMittelsinn 07.10.189730.11.1938   ✡[1052][1055][1003]
Aschaffenburg 30.11.193818.07.1939Riesengasse 6bei Dillenberger[1052][1078] Karte
Aschaffenburg 18.07.193923.04.1942Maximilianstr. 14deportiertbei Dillenberger[1052] Karte
Würzburg 23.04.194225.04.1942[1052]
deportiert nachKrasniczyn 25.04.1942[1003][1052][1056]
SterbeortRaum Lublin 1942Opfer[1003][1005][1055]