biographische Daten


 
 
   



 

 Neue Suche 



 

 

Quellenbeschreibung
[1002][1003][1046]
[1055][1060][1072]
[1078][1166]
 
Weil, Rosa geb. Bronne Stammbaum                 IdNr. 3262


deportiert
gestorben im Holocaust
 
Geburtsdatum: 06.09.1876 in: Rommersheim (VG Wörrstadt, Kreis Alzey-Worms)
Sterbedatum: 1942 in: Vernichtungslager Treblinka
Hebr. Name: Friedhof:
Aschaffenburger Stolpersteine
Beruf: Modistin, Wäschegeschäftsinhaberin  

Ehepartner   

    

1. Weil Adolf

Biographische Angaben  


   
Rosa Weil (nee Bronne) kam am 6. September 1876 in Eichloch , Kreis Oppenheim , als Tochter von Abraham Bronne, einem Handelsmann, und Josefina Bronne (nee Mohr) zur Welt.

Am 14. Februar 1907 heiratete sie in Gau-Odernheim den Lehrer Adolf Weil. Ihre gemeinsame Tochter Gertrud Weil kam dort am 2. Januar 1908 zur Welt.

Anfang September 1908 zog sie nach Aschaffenburg , wo sie am 12. Februar 1912 in die Goldbacherstraße 3 umzog.

Sie arbeitete als Modistin.
Betty Schirling aus Mardorf war von Februar 1917 bis Juni 1918 Modistin, Rosa Dessauer von Oktober 1918 bis Mai 1919 Lehrmädchen bei ihr [1046].
Jettchen Worms aus Karlstadt war von 1914 bis 1916 Modistin bei ihr [1046].
Irma Goldstein aus Crailsheim war von September bis Dezember 1918 Modistin bei ihr [1046]

Am 21. Mai 1921 wurde sie von ihrem Mann geschieden.

Am 1. April 1940 zog sie in die Friedrichsstraße 7 zu Familie Liebmann und ab dem 1. Februar 1942 wohnte sie in der Friedenstraße 5 bei Familie Stern, zog jedoch am 20. Juli 1942 in die Herstallstraße 39 zur Familie Wolfthal.

Am 9. September 1942 wurde sie ins Konzentrationslager Baustelle gebracht.

Am 29. September 1942 wurde sie ins Vernichtungslager Treblinka gebracht, wo sie vermutlich noch am selben Tag ermordet wurde.

Im Gedenken an die Deportationsopfer


Quellenangaben 




[1002] Yad Vashem The Central Database of Shoah Victimsnames
[1003] Bundesarchiv - Gedenkbuch
[1046] SSAA 2 SBZ I Meldeunterlagen Aschaffenburg
[1055] SSAA - SBZ I Karteikarten der jüdischen Gemeinde, (Weil006)
[1060] 4. Deportation der jüdischen Bevölkerung aus Bezirksstelle Bayern.

Nürnberg - Würzburg nach Theresienstadt Abfahrtsdatum: 10.09. - 11.09.42


[1072] Standesamt Aschaffenburg, Aschaffenburg, Sterberegister (1913 Nr.026)
[1078] Mapping the Lives, Volkszählungsdaten vom 17. Mai 1939, Bundesarchiv R 1509. (VZ258198)
[1166] Gewerbe: Weil Rosa (Putz- u. Modewaren), Goldbacherstraße 3/I gegründet 17.02.1912

Ortsfolge   



GeburtsortEichloch 06.09.1876[1055]
Aschaffenburg 1908Goldbacher Str. 3[1055] Karte
Aschaffenburg um 1913Goldbacher Str. 3[1072] Karte
Aschaffenburg um 1918Goldbacher Str. 3, I.   ✡[1046][1078]
Aschaffenburg 01.04.1940Friedrichstr. 7deportiert[1055] Karte
deportiert nachGhetto Theresienstadt 10.09.194229.09.1942[1055][1003]
deportiert nachVernichtungslager Treblinka 29.09.19421942[1003]
SterbeortVernichtungslager Treblinka 1942Opfer[1003]