biographische Daten


 
 
   



 

 Neue Suche 



 

 

Quellenbeschreibung
[1003][1005][1052]
[1055][1056][1090]

 
Liebster, Johanna Stammbaum                 IdNr. 3353


deportiert
gestorben im Holocaust
 
Geburtsdatum: 20.11.1921 in: Aschaffenburg
Sterbedatum: 1942 in: Raum Lublin
Hebr. Name: Friedhof:
Aschaffenburger Stolpersteine
Beruf: Schuhmacherin  

Ehepartner   

    

Biographische Angaben  


   
Johanna Liebster wurde am 20. 11. 1921 als zweite Tochter des Schuhmachermeisters Nathan Liebster und seiner Ehefrau Esther in Aschaffenburg geboren. Sie erlernte den Beruf des Schuhmachers. Gemeinsam mit ihrem Vater Nathan war sie Anfang 1942 bei dem Aschaffenburger Schuhmachermeister Friedrich Keilberg beschäftigt. Ende März 1942 erhielten Vater und Tochter über die jüdische Kultusvereinigung den Hinweis, dass sie in den nächsten Tage "evakuiert" werden sollten. Auf Bitten des Schuhmachermeisters Keilberg schilderte das Arbeitsamt Aschaffenburg gegenüber der Gestapo Außendienststelle Würzburg die Mangelsituation bei Schuhreparaturen in Aschaffenburg und bat eindringlich, von einer "Evakuierung" abzusehen, Johanna und ihr Vater seien sehr gute und notwendige Schuster. Die Stapo lehnte das Gesuch fernmündlich gegenüber dem Arbeitsamt ab. Im April 1942 wurde Johanna mit 21 Jahren gemeinsam mit ihren Eltern über Würzburg in das Baustelle deportiert. Sie wurden im Raum Lublin ermordet.
Ihre Geschwistern Recha, Ilse und Max gelang die Flucht ins Ausland.

Im Gedenken an die Deportationsopfer


Verfasser: Georg Becker, Aschaffenburg (31.01.2016);
letzte Quellenauswertung: 19.02.2020

Quellenangaben 




[1003] Bundesarchiv - Gedenkbuch
[1005] Yad Vashem Page of Testimony
[1052] SSAA 2 SBZ 1 Einwohnermeldekartei
[1055] SSAA - SBZ I Karteikarten der jüdischen Gemeinde, (liebster001)
[1056] 3. Deportation der jüdischen Bevölkerung aus Bezirksstelle Bayern.

Nürnberg - Würzburg nach Krasniczyn Abfahrtsdatum: 25.04.42


[1090] stawu - Gestapostelle Würzburg Akte 18876 Seite 0053

Ortsfolge   



GeburtsortAschaffenburg 20.11.192120.09.1928Schloßgasse 16[1052][1055][1003] Karte
Aschaffenburg 20.09.192816.09.1941Leinwander Str. 2a   ✡[1052][1055][1078] Karte
Aschaffenburg 16.09.194123.04.1942Frohsinnstr. 3deportiert[1052][1055] Karte
Würzburg 23.04.194225.04.1942[1052][1055]
deportiert nachKrasniczyn 25.04.1942[1003][1005][1052][1056]
SterbeortRaum Lublin 1942Opfer[1003]