biographische Daten


 
 
   



 

 Neue Suche 



 

 

Quellenbeschreibung
[1003][1005][1052]
[1055][1056][1166]

 
Löwenthal, Rosa geb. Baumann Stammbaum                 IdNr. 3426


deportiert
gestorben im Holocaust
 
Geburtsdatum: 10.04.1902 in: Mittelsinn
Sterbedatum: 1942 in: Raum Lublin
Hebr. Name: Friedhof:
Aschaffenburger Stolpersteine
Beruf:  

Ehepartner   

    

1. 29.10.1925 Mittelsinn, Löwenthal Julius [1052]

Biographische Angaben  


   
Rosa Löwenthal, geb. Baumann, wurde am 10. April 1902 in der unterfränkischen Gemeinde Mittelsinn geboren. Sie wuchs als eines von vier Kindern des Schuhmachermeisters Jakob Baumann und seiner Ehefrau Amalie, geborene Levi, auf. Ihr ältesten Bruder Benno, geb. 18.02.1899, heiratete Berta Löwenthal, eine Schwester ihres Ehemanns Julius. Sowohl Benno als auch Rosas Geschwistern Recha, geb. 10.11.1907, und ihrem Bruder Ludwig, geb. 29.11.1918, gelang die Emigration in die USA (New York).

Nach ihrer Hochzeit im Herbst 1925 mit dem Metzger Julius Löwenthal zog Rosa nach Aschaffenburg in die Badergasse 9. Im Oktober 1926 kam ihr erster Sohn Walter zur Welt und schon zehn Monate später wurde ihr zweiter Sohn Benno geboren.

Zusammen mit ihrem Ehemann und ihren zwei Söhnen Walter (16 Jahre) un Benno (15 Jahre) wurde Rosa im April 1942 über Würzburg nach Krasniczyn deportiert. Ihre Schwägerinnen Bella, deren achtjähriger Sohn Gustav sowie ihre Schwägerin Bertha und deren Kinder Werner (16 Jahre) und Inge (12 Jahre) waren ebenfalls im gleichen Transport.
Alle wurden im Raum Lublin ermordet. Rosa starb im Alter von 40 Jahren.

Im Gedenken an die Deportationsopfer


Verfasser: Naomi Kaup, Aschaffenburg Dalberggymnasium (15.12.2016);
letzte Quellenauswertung: 20.01.2021

Quellenangaben 




[1003] Bundesarchiv - Gedenkbuch
[1005] Yad Vashem Page of Testimony
[1052] SSAA 2 SBZ 1 Einwohnermeldekartei
[1055] SSAA - SBZ I Karteikarten der jüdischen Gemeinde, (loewenthal002)
[1056] 3. Deportation der jüdischen Bevölkerung aus Bezirksstelle Bayern.

Nürnberg - Würzburg nach Krasniczyn Abfahrtsdatum: 25.04.42


[1166] Gewerbe: Löwenthal Rosa (Kleinhandel mit Kolonialwaren.), Badergasse 9 gegründet 04.04.1933

Ortsfolge   



GeburtsortMittelsinn 10.04.1902[1052][1055]
Aschaffenburg 01.11.192523.04.1942Badergasse 9deportiert   ✡[1052][1055][1078] Karte
Würzburg 23.04.194225.04.1942[1003]
deportiert nachKrasniczyn 25.04.1942[1003][1002][1056]
SterbeortRaum Lublin 1942Opfer[1003][1002]