biographische Daten


 
 
   

Berta Heymann geb. Dahlheimer


 

 Neue Suche 



 

 

Quellenbeschreibung
[1003][1029]
 
Heymann, Berta geb. Dahlheimer Stammbaum                 IdNr. 3470


gestorben im Holocaust
 
Geburtsdatum: 17.05.1884 in: Miltenberg
Sterbedatum: in: Ghetto Litzmannstadt
Hebr. Name: Friedhof:
Beruf:  

Ehepartner   

    

1. 08.07.1921 Heymann Leon [1029][1064]

Biographische Angaben  


   
lt. Debler Eheschließung am 08.07.1921

Das Passfoto wurde von Herrn Hench zur Verfügung gestellt. Unter Individuelle Informationen ist der in dem Reisepass von Berta Heymann der sogenannte Judenstempel zu sehen.

Ihr Ehemann Leon Heymann wurde 1942 in das Ghetto Litzmannstadt (Lodz) deportiert

Berta Heymann ist zusammen mit ihrem Bruder Wolfgang Dahlheimer und anderen Angehörigen der Familie Dahlheimer von Miltenberg, verfolgungsbedingt nach Frankfurt gezogen. Von dort aus wurden die Familie Dahlheimer, Berta und Leon Heymann, wahrscheinlich bei der ersten großen Deportation aus Frankfurt am 19.10.1941 in das Ghetto Litzmannstadt (Lodz) verschleppt.

Nachzulesen unter Individuelle Informationen bei Wolfgang Dahlheimer: Auskunft Jüdisches Museum Frankfurt, Recherche über Deportierte.

Individuelle Informationen


Ausweis mit Foto, mit Judenstempel

Quellenangaben 




[1003] Bundesarchiv - Gedenkbuch
[1029] Debler Ulrich: Die jüdische Gemeinde von Miltenberg

Ortsfolge   



GeburtsortMiltenberg 17.05.1884Hauptstr. 184[1003] geb. 18.05.1883[1029] Karte
Miltenberg Hauptstr. 141   ✡[1029] Karte
Frankfurt am Main 17.07.1939Günthersburgallee 29 II[1029]
SterbeortGhetto Litzmannstadt OpferGhetto Litzmannstadt in Lodz[1003]