biographische Daten


 
 
   



 

 Neue Suche 



 

 

Quellenbeschreibung
[1003][1016][1023]
[1027][1061][1078]

 
Fleischhacker, Recha geb. Neumann                  IdNr. 37425


deportiert
gestorben im Holocaust
 
Geburtsdatum: 17.04.1886 in: Burgsinn
Sterbedatum: 26.12.1942 in: Ghetto Theresienstadt
Hebr. Name: Friedhof:
Beruf:  

Ehepartner   

    

1. Fleischhacker Aron

Biographische Angaben  


   
Recha Fleischhacker stammte aus der Familie Neumann, die bereits um 1800 in der unterfränkischen Gemeinde Burgsinn, Kreis Main-Spesssart, ansässig war. Sie velobte sich 1922 in ihrem Heimatort mit dem Kaufmann Adolf (Aron) Fleischhacker. Ihre Verwandte Recha, genannt Lina Neumann heiratete gleichzeitig dessen Bruder Max Fleischhacker.[1023]

NS-Zeit: Recha, Aron und Max Fleischhacker zählten der Volkszählung 1939 zufolge zu den letzten jüdischen Einwohnern von Burgsinn. [1078] Lina, die Frau von Max, war 1938 gestorben. Im Januar 1942 wurden Recha und Aron nach Würzburg gebracht, wo sie in den Sammelunterkünften Bibrastraße 6 und Dürerstraße 20 unterkamen. [1016] Am 23. September 1942 wurde Recha Fleischhacker mit ihrem Mann nach Theresienstadt deportiert. [1061] Hier kam kam sie nach drei Monaten aufgrund der unsäglichen Lebensumstände ums Leben. Ihr Mann hingegen wurde im Mai 1944 nach Auschwitz verschleppt und dort bald darauf ermordet. [1027]

Im Gedenken an die Deportationsopfer


Verfasser: Praktikant, Johanna-Stahl-Zentrum, Würzburg (04.12.2017); Naomi Teveth, Tel Aviv;
letzte Quellenauswertung: 13.04.2020

Individuelle Informationen


Familie Recha Fleischhacker?

Quellenangaben 




[1003] Bundesarchiv - Gedenkbuch
[1016] Strätz, Reiner, Biographisches Handbuch Würzburger Juden 1900-1945. Seite 695
[1023] alemannia-judaica: Jüd. Gemeinde Burgsinn
[1027] Ghetto Theresienstadt -Opferdatenbank Nr. 46161-recha-fleischhacker
[1061] 5. Deportation der jüdischen Bevölkerung aus Bezirksstelle Bayern.

Nürnberg - Würzburg nach Theresienstadt Abfahrtsdatum: 23.09. - 24.09.42


[1078] Mapping the Lives, Volkszählungsdaten vom 17. Mai 1939, Bundesarchiv R 1509. (VZ260600)

Ortsfolge   



GeburtsortBurgsinn 17.04.1886[1003]
Burgsinn 09.01.1942Nr. 184   ✡[1078]
Würzburg 09.01.194223.09.1942Bibrastr. 6 und Dürerstr. 20deportiert[1003][1061] Karte
Sterbeort
deportiert nach
Ghetto Theresienstadt 23.09.194226.12.1942Opfer[1003]